5 Tipps für die Pflege der Zamioculcas

Zamioculcas zamiifolia

Eine ausführliche Pflegeanleitung finden Sie hier –>

1. Standort

Sonnig bis halbschattig sind ideal, notfalls wird auch Schatten vertragen. Je dunkler die Zamioculcas steht, desto langsamer wächst sie.

Zamioculcas

2. Substrat

Substrate für Kübelpflanzen, Zimmerpflanzen, Gemüse oder Kakteen eignen sich. Diese Erden können pur verwendet werden oder aufgelockert mit Bimskies, Tongranulat und Vogelsand.

Bimskies Tongranulat Vogelsand

3. Gießen

Das Substrat sollte zwischen den Wassergaben zu mindestens 75 % der Höhe des Topfballens antrocknen oder besser austrocknen dürfen. Die Zamioculcas ist an das Überleben in trockenen Regionen angepasst.

Zamioculcas-Wurzeln

Auch in ihren dicken Wurzeln kann die Zamioculcas Wasser speichern.

4. Düngen

Von April bis September mit Langzeitdünger wie Stäbchen, Granulat, Pellets oder mit Flüssigdünger. Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder umtopfen.

Pflanzendünger

Mineralischer Flüssigdünger (grün), organischer Flüssigdünger (braun), Stäbchen und Granulat

5. Temperatur

Nicht für längere Zeit unter 12 °C, die Zamioculcas mag es ganzjährig warm. Sie verträgt auch trockene Luft und und kann in Heizungsnähe stehen.

Comments are closed.