Steckbrief

Botanischer Name

Zamioculcas zamiifolia

Populärnamen

Zamioculcas, Glücksfeder

Zamioculcas zamiifolia wird unter mehreren deutschen Namen verkauft. Zum Beispiel als Glücksfeder, Emerald Palme oder Kartonpapierpalme. Das scheinen Handelsnamen zu sein, die noch keinen Eingang in unseren täglichen Sprachgebrauch gefunden haben.

Der Name Kartonpapierpalme basiert auf einer Verwechslung. Die zu den Palmfarnen zählende und aus Mexiko stammende Zamia furfuracea ist im englischen Sprachraum als Cardboard Palm bekannt.

Zamia und Zamioculcas

Zamia furfuracea (links) und die Zamioculcas sehen sich ähnlich, sind aber nicht verwandt.

Familie

Aronstabgewächse (Araceae)

Verbreitungsgebiet

Tropisches Afrika bis Südafrika

Höhe

Kann je nach Sorte bis zu 1 Meter hoch werden

Giftig

Ja, alle Pflanzenteile enthalten Calciumoxalat

Sonstiges

Es sind kompakt wachsende Sorten und eine Sorte mit gelb-grüne Blättern zu erhalten

Zamioculcas zamiifolia „Variegata“

Verwandte Pflanzen

Ebenfalls zur Familie der Aronstabgewächse zählen diese Pflanzen:

Taro (Colocasia esculenta)
https://pflanzio.de/colocasia-esculenta/

Italienischer Aronstab (Arum italicum)
https://winterharte-stauden.com/arum-italicum-italienischer-aronstab/

Konjak (Amorphophallus konjac)
https://balkonpflanzen-pflege.de/amorphophallus-konjac/

Andere Zimmerpflanzen

https://schefflera-arboricola.de

https://feuersalbei.de

https://phalaenopsis-pflege.de/

Weitere Themen:

Comments are closed.